Angebot merken
Italien

Süditalien - Sorrent, Matera, Apulien

…inklusive Halbpension, Ausflüge Altamura und Matera, Alberobello, Amalfiküste, Pompeji, Castel del Monte, Sorrentinische Halbinsel

Nächster Termin: 04.05. - 13.05.2019 (10 Tage)
  • Taxi-Haustürabholung
  • Fahrt im modernen Glauch Reisebus
  • 2 Zwischenübernachtungen (Hin- und Rückreise) im 3* Hotel im Raum Comer See
  • 7 Übernachtungen in 4* Hotels (Raum Chianciano Terme, Sorrentinischen Halbinsel, Raum Torre Canne/Polignano, Raum Rimini)
  • 9x Frühstücksbuffet
  • 9x Abendessen im Rahmen der Halbpension
  • Führung Pompeji
  • Geführter Ausflug Sorrentinische Halbinsel
  • Geführter Ausflug Amalfiküste
  • Geführter Ausflug Altamura und Matera
  • Kostprobe von Focaccia in Altamura
  • Geführter Ausflug Grotten von Castellano und Alberobello
  • Führung Castel del Monte
  • Eintritte: Pompeji, Matera, Castel del Monte, Kreuzgang Kloster Paradiso
ab 1269,00 € 10 Tage
Doppelzimmer, Halbpension
Jetzt Buchen

Termine | Preise | Onlinebuchung

Süditalien

10 Tage
ab 1269,00 €

Buchungspaket
04.05. - 13.05.2019
10 Tage
Doppelzimmer, Halbpension
Belegung: 2 Erwachsene
1269,00 €
04.05. - 13.05.2019
10 Tage
Einzelzimmer, Halbpension
Belegung: 1 Erwachsener
1579,00 €
14.09. - 23.09.2019
10 Tage
Doppelzimmer, Halbpension
Belegung: 2 Erwachsene
1299,00 €
14.09. - 23.09.2019
10 Tage
Einzelzimmer, Halbpension
Belegung: 1 Erwachsener
1609,00 €
Wichtige Informationen zur Reise finden Sie unter "Über uns" - "Informationen".
Änderungen vorbehalten!

Süditalien - Sorrent, Matera, Apulien

…inklusive Halbpension, Ausflüge Altamura und Matera, Alberobello, Amalfiküste, Pompeji, Castel del Monte, Sorrentinische Halbinsel

Reiseart
Genießerreisen
Saison
Sommer 2019
Zielgebiet
Italien
Einleitung

Bei dieser Reise erwarten Sie die Highlights Süditaliens mit Sorrent, Matera und Apulien. Besonders sehenswert ist hierbei Matera – „Kulturhauptstadt Europas 2019“. Ein Spaziergang durch Matera ist wie ein Spaziergang durch eine vergessene Vergangenheit. Hier bekommt man das Gefühl in eine Krippe zu treten. Sorrent liegt malerisch über dem Golf von Sorrent mit einem herrlichen Blick über das Meer und bei guter Sicht über den Golf von Neapel zum Vesuv auf der einen Seite und bis zur Insel Capri auf der anderen Seite. In der Region Apulien erwarten Sie noch viele bezaubernde Orte mit weiß getünchten Häusern.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise

Am Morgen beginnt Ihre Reise zur Zwischenübernachtung am Comer See.

2. Tag: Chianciano Terme

Weiterfahrt in Richting Chianciono Terme zu Ihrem Hotel. Der verbleibende Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

3. Tag: Chianciano Terme - Pompeji - Region Sorrent

Heute fahren Sie zunächst zu der Ausgrabungsstätte des antiken Pompejis. Die Stadt wurde im Jahr 79 n. Chr. durch einen Vesuvausbruch vollständig verschüttet und dabei weitgehend konserviert. Dadurch ist Pompeji eine der am besten erhaltenen antiken Stadtruinen und vermittelt einen einzigartigen Einblick in römisches Leben, Wohnen und Architektur. Entdecken Sie das riesige Amphitheater und die beeindruckenden Tempel. Laufen Sie durch die antiken Straßen und entdecken Sie dabei faszinierende Gebäude, Wandmalereien und prachtvolle Kunstgegenstände.

4. Tag: Sorrent und Sorrentinische Halbinsel

Umgeben von imposanten Felsen des Kalksteingebirges und über steilen Klippen liegt die Stadt Sorrent. Die phantastische Lage bietet einen außergewöhnlichen Ausblick auf den Golf von Neapel. Unternehmen Sie einen Spaziergang durch das historische Zentrum und entdecken Sie dabei unter anderem die alte Stadtmauer, die Piazza Tasso, die Kathedrale und die Villa Communale und den Stadtgarten mit seiner tollen Aussicht auf das Meer. Anschließend geht die Fahrt über die Halbinsel von Sorrent. Die Landschaft ist abwechslungsreich mit Bergen, Steilküsten und vom Meer unterspülten Felsen. Zwischen den kleinen typischen Dörfern werden Orangen, Zitronen und Oliven angebaut und es bietet sich Ihnen ein traumhafter Panoramablick über den Golf von Neapel und den Vesuv.

5. Tag: Amalfiküste und Torre Canne/Polignano

Heute fahren Sie über eine der schönsten Küstenstraßen der Welt. Sie schlängelt sich über Positano nach Amalfi, an steilen Felswänden die Küste entlang und gewährt immer wieder eine wunderbare Aussicht auf das tiefblaue Meer. In Amalfi bummeln Sie durch romantische Gassen um den berühmten Dom herum und zum Hafen. Sie besichtigen das Kloster Paradiso. Der Kreuzgang ist ein Bestandteil des Doms und wurde im 13. Jahrhundert erbaut.

6. Tag: Altamura und Matera

Heute geht die Fahrt in die Nachbarregion Basilikata. Auf dem Weg liegt die Stadt Altamura, berühmt für ihr Holzofenbrot und die leckere Focaccia, eine Art Fladenbrot mit Tomaten. Bevor Sie eine Kostprobe davon zu sich nehmen, besichtigen Sie die Stadt, die mit dem Namen Friedrich II. eng verbunden ist. Weiter geht es in die außergewöhnliche Felsenstadt Matera, die in eine tiefe Schlucht eingebettet ist. Bei einem gemütlichen Spaziergang auf der Strada Panoramica dei Sassi, haben Sie einen faszinierenden Ausblick auf die einzigartigen Häuser- und Höhlenlabyrinthe, die einst als Wohnungen in den Fels gehauen wurden. Bis weit in die 50er Jahre hinein lebten rund 12.000 Familien in den Höhlenwohnungen, die von der UNESCO zum Kulturgut der Menschheit erklärt wurden. Nicht ohne Grund wurde Matera jetzt auch zur italienischen „Kulturhauptstadt Europas 2019“ gewählt!

7. Tag: Grotten von Castellana und Alberobello

Über die wunderbare Panoramastraße von Selva di Fasano fahren Sie zu den beeindruckenden Tropfsteinhöhlen von Castellana, die wohl schönsten und größten Höhlen Italiens. Die Höhlen erstrecken sich bis ca. 1,5 km unter der Erdoberfläche. Auf einem kleinen Weingut erwartet Sie eine Kostprobe des typischen Rotweins der Region, des sogenannten Primitivo. Dazu werden Ihnen ausgezeichnete, regionale Produkte auf der Basis von Leinsamen und Mandeln vorgestellt, die Sie selbstverständlich auch probieren dürfen (fakultativ). Der Nachmittag ist den „Trulli“ gewidmet. Diese einzigartigen Hirten- und Bauernhäuser aus weißem Trockenmauerwerk mit schwarzem Kegeldach liegen zwischen Oliven- und Mandelbäumen und sind über die ganze Murge verteilt. Diese eigenwilligen, kegelförmigen Rundbauten gelten als Wahrzeichen Apuliens und begeistern Besucher aus aller Welt! Sie bilden zusammen mit Alberobello eine regelrechte Stadt mit einem bemerkenswerten Stadtbild. Nutzen Sie die Gelegenheit für einen gemütlichen Spaziergang durch das romantische Städtchen.

8. Tag: Castel del Monte – Raum Rimini

Auf der Fahrt gen Norden unternehmen Sie einen kurzen Abstecher zum Castel del Monte. Der Anblick des großartigen Stauferschlosses raubt einem schlichtweg den Atem! Schon von weitem sichtbar thront das achteckige Castel einsam auf einer Anhöhe inmitten von weitläufigen Weizenfeldern. Das Schloss war einst Jagdschloss und Sommersitz von Kaiser Friedrich II. und wurde auch die „Steinkrone Apuliens“ genannt. Bis heute ist ungeklärt, zu welchem Zweck Friedrich II. diesen Bau errichten ließ.

9. Tag: Comer See

Nach dem Frühstück fahren Sie weiter in Richtung Comer See zu Ihrer Zwischenübernachtung.

10. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück setzen Sie die Heimreise fort.

Auch als Flug-Busreise buchbar.

Glauch Touristik GmbH

Hospitalstraße 69
41751 Viersen
Deutschland

Tel.: +49 (0)2162-9500200
Fax: +49 (0)2162-9500560

info@glauch-reisen.de

Newsletteranmeldung

Tragen Sie sich jetzt für unseren E-Mail Newsletter ein, und seien Sie immer über aktuelle Angebote, Sonderreisen und Neuigkeiten von Glauch Touristik GmbH informiert.